• Skatepark Damaskus

    Skatepark Damaskus

    In Zusammenarbeit mit skate-aid und SOS Kinderdörfer Weltweit wurde auf einer bestehen Platzfläche neben einer Schule ein Skatepark gebaut. Neben einer Miniramp und Streetelementen aus Ortbeton, wird in den nächsten Wochen auch ein Spielplatz mit Toiletten errichtet werden.  Zusätzlich wurde schon angefangen die Fläche neu zu bepflanzen. Gebaut wurde der…

  • GaLaBau Messe Nürnberg 2018

    GaLaBau Messe Nürnberg 2018

    Vom 14. – 17. September findet die GaLaBau Messe – Internationale Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume – statt und wir sind wieder dabei.         In der Halle 1 Stand 1-629 finden sie uns. Wir laden sie

  • Verleihung der Architekturpreise 2017 von IOC, IPC und IAKS, Konrad-Adenauer-Saal, CongressCentrum Nord

    Auszeichnung des iaks awards 2017 in Köln

    Wie auch im diesem Jahr fand zu Beginn der FSB Messe die Preisverleihung des IOC/IAKS Awards statt. Seit 1987 prämiert der IOC/IAKS Award alle zwei Jahre beispielhaft gut gestaltete und gleichzeitig funktional gelungene Sport- und Freizeitanlagen. In diesem Jahr gewannen wir den Preis mit dem Projekt Skatepark in Bethlehem im…

  • Gut gerüstet mit maierlandschaftsarchitektur in die Zukunft

    Gut gerüstet mit maierlandschaftsarchitektur in die Zukunft

    Der größte Feind des Fortschritts ist nicht der Irrtum, sondern die Trägheit. Henry Thomas Buckle Der Bedarf an Skateparks, Spielplätzen und Wohnumfeldaußenanlagen ist ungebremst – wir haben alle Hände voll zu tun und unser Team wächst stetig.

  • Wohnen im Bunker Dortmund

    Wohnen im Bunker Dortmund

    Für die CG-Gruppe Planen wir die Außenanlagen des Bunker Dortmund. Auf fünf Etagen werden Wohnungen verteilt mit Zugang zu Dachflächen und Balkonen. Ein Innenhof bietet Gemeinschaftliche Fläche und von Dachterrassen kann die Aussicht über Dortmund genossen werden. kadawittfeldarchitektur plant das Gebäude.

  • Villa Charlier

    Villa Charlier

    Das entsteht in den historischen KHD-Hallen in Köln Mülheim: Vor dem Zweiten Weltkrieg wohnten die Chefs gleich neben ihren Fabriken. Nach der Zerstörung der Villa im Krieg entstand dieser Nachfolgebau als Domizil der kaufmännischen Leitung von KHD (Klöckner-Humboldt-Deutz). Sein Umbau wird das erste Hochbauprojekt der